Autohaus- und Automotive-Marketing. Automotive Blogger, Keynote-Speaker, Founder & Consultant.
Facebook Bewertungen im Autohaus

Facebook Bewertungen im Autohaus – Tipps und Tricks

Vom Kunden generierte, Facebook Bewertungen im Autohaus, sind von enormer Bedeutung. Fast 90% der Konsumenten geben an, im Zuge einer Kaufentscheidung Bewertungen von entsprechenden Autohäusern zu lesen. Diese dadurch gesammelten Informationen, haben dann auch Einfluss auf die Entscheidung, Pro oder Contra für das betreffende Unternehmen.

Circa 60% der Konsumenten entscheiden sich bewusst, für ein Autohaus mit 4 oder mehr Sternen. Aufgrund der hohen Durchdringung von Social-Media-Nutzung im Verlauf der Customer Journey, sind soziale Netzwerke ein probates Mittel um Interessenten/User bewusst zu „lenken“. Die Basis dafür, bildet eine tatsächliche Top-Performance am Kunden, egal ob Sales oder Aftersales. Facebook ist mit seiner Möglichkeit, ein Autohaus auf dessen Facebook-Fanpage zu bewerten, somit unbedingt für die Außendarstellung zu beachten und entsprechend zu nutzen.

Facebook geht seinen eigenen Weg

Wir kommen jetzt zu dem großen Unterschied, von Facebook gegenüber bekannten Plattformen wie zum Beispiel „Google“, „Die Autohauskenner“ oder „Proven Expert“. Alle außer Facebook, haben etwas gemeinsam. Und zwar die Eigenschaft, mit einer visuell einfach zu transportierenden Sterne-Bewertung, in kürzester Zeit einen Überblick zu verschaffen. Der eventuell vorhandene dazugehörige Bewertungs-Text, wird dafür nicht zwingend benötigt. Natürlich ist der Text wichtig, jedoch sind 1 bis 5 Sterne in der Darstellung, für den „first view“ schon sehr aussagekräftig.

Facebook jedoch, bietet seit August 2018, KEINE Möglichkeit mehr Facebook Bewertungen im Autohaus in Form von Sternen abzugeben. Es gibt ausschließlich nur noch den Punkt der „Empfehlungen“. Den Beweggrund für diese Veränderung, gibt Facebook selbst, mit einer damit verbundenen Verbesserung der Bewertungen an. Für ein Autohaus, entstehen in der Praxis daraus Vor- und Nachteile.

Das Empfehlungs-System

Der Nutzer kann lediglich zwischen der Optionen „empfehlen“ oder „nicht empfehlen“ wählen. Was in der Konsequenz bedeutet, sich als User zwischen Top oder Flop entscheiden zu müssen. Aus dem Verhältnis dieser Wertungen, generiert Facebook dann das angezeigte Gesamtergebnis.

Dieses wird visualisiert in Form einer Einteilung/Range von 1 bis 5. Wichtig, das ganze findet ohne Sterne statt. Als Beispiel, könnte das angezeigte Ergebnis der Bewertungen/Empfehlungen dann 3,9 von 5 lauten. Von der signalisierten Wirkung her, kommt dabei unterbewusst, das bekannte  5-Sterne-Bewertungsprinzip wieder zum tragen. Die eventuell bestehenden, vor August 2018 generierten, Sterne-Bewertungen werden zur Berechnung vom Gesamtergebnis berücksichtigt.

Facebook Bewertungen im Autohaus – Auswirkungen des Systems

  • Es ist kaum eine Differenzierung möglich. Man kann im Endeffekt nur zwischen sehr gut oder sehr schlecht entscheiden. Was ist jedoch, wenn die Fahrzeugauslieferung super war, aber die Bordmappe mit Serviceheft etc. nicht auffindbar ist. Ist das nun im Gesamteindruck, sehr gut (empfehlen) oder sehr schlecht (nicht empfehlen)?!
  • Facebook fragt auf der Seite selbst beim User nach. Ist man als Besucher auf der Fanpage vom Autohaus, wird man gefragt ob man das Unternehmen empfehlen kann.
  • Zur Empfehlung kann ein Text geschrieben werden. Außer dem empfehlen oder nicht empfehlen, hat man die Möglichkeit einen Text mit mindestens 25 Zeichen zu verfassen.
  • Einstellung der Sichtbarkeit. Der „Bewerter“, kann in der Bewertungsmaske selbst festlegen, wer seine Bewertung sehen kann (öffentlich, Freunde, etc.)
  • Facebook-Bewertungen werden auch bei Google, in der mobilen Darstellung von Suchergebnissen, dem User mit eingeblendet. Somit kann das Gesamtergebnis der Bewertungen, sogar Einfluss auf das SEO haben. Stichwort Google-Ranking!

Empfehlungen für ein Autohaus

  • In den Einstellungen der Fanpage, Empfehlungen/Bewertungen zulassen. Findet man unter dem Menüpunkt Einstellungen – Template und Tabs – Bewertungen – Bewertungen anzeigen
  • Dem Kunden gegenüber das Thema Empfehlung / Bewertung kommunizieren und sensibilisieren. „Ins Boot holen“ und die gemachten Erfahrungen für andere nutzbringend zur Verfügung stellen.
  • Chancen von Facebook Bewertung im Autohaus erkennen und nutzen. Siehe auch diesem Blog-Artikel.
  • Den Kunden bewusst auf einen „Check-in“ auf Facebook hinweisen. Die bekannte „ich bin hier“ Funktion unter dem Menüpunkt „Ort“ ist ein toller Reichweitenbooster. Durch dieses Posting, werden Freunde des „Eincheckenden“ über seinen Standort, somit das Autohaus informiert. Die Steigerung der Sichtbarkeit, der Bekanntheit, usw. sind die direkte Folge. Außerdem fragt Facebook im Nachgang eines „Check-in“, automatisch beim User nach einer Empfehlung. Wer das ganze mit einem Goodie verbindet, wird die positiven Effekt noch verstärken können.
  • Deaktivierung bei schlechter Außenwirkung. Wenn das aktuelle Gesamtergebnis sehr schlecht ist, die Funktion „Bewertungen anzeigen“ temporär deaktivieren. Zwingend einen Maßnahmeplan erstellen und gegensteuern.
  • In regelmäßigen Abständen und zeitnah, Bewertungen checken und Feedback geben (kommentieren).
  • Den Kunden bitten, seine Empfehlung/Bewertung als öffentlich sichtbar einzustellen.
  • Kommt es zu nicht gerechtfertigten und bewusst geschäftsschädigenden Facebook Bewertungen im Autohaus, besteht die Möglichkeit dies Facebook zu melden.
  • Keine Bewertungen kaufen oder betrügerische Aktionen, früher oder später fällt einem das auf die Füße.

Wer erfahren möchte, welche große Rolle Facebook im Autohaus tatsächlich spielt, folgt diesem Link. Facebook im Autohaus – Teil einer effizienten Social Media Strategie!

 

Dein Stefan Jentzsch

Bewertungen im Autohaus, Facebook Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kundenstimmen:

5 out of 5 stars

Mitglied im:

Der Mittelstand. BVMW > Bundesverband mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.V.

Bekannt aus:


© 2019 auto-vita.de

Alle Rechte vorbehalten.
Alle auf diesen Seiten verwendeten Markenzeichen, Produktnamen, Handelsnamen oder Logos sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Rechteinhabern steht es jederzeit frei, einer Verwendung zu widersprechen.
Stefan Jentzsch ist zertifizierter Partner und Board-Member im automotive-heads.com Netzwerk. automotive-heads.com entwickelt, patentiert, plant, fertigt und liefert innovative digitale Konzepte für die Automobilindustrie. Dienstleistungen und Systeme für Autohäuser, Werkstätten und Zulieferer. Digitales-Marketing für automotive Produkte, Systeme, Verfahren, Rechte, Ideen und Lizenzen. Venture-Capital & Seed-Investments. - ...we drive your sales!
Brauchen Sie Hilfe? Chatten Sie mit uns