Autohaus- und Automotive-Marketing. Automotive Blogger, Keynote-Speaker, Founder & Consultant.

5 Autohaus-Tipps für mehr Interaktion auf Instagram

Eines der relevanten Social Media Ziele für Unternehmen wie Autohäuser ist es, mit seinen Kunden zu interagieren. Der Nutzen daraus ist ein direkter Kontaktpunkt, welcher einen Beziehungsaufbau ermöglicht und die Kundenloyalität steigert. Ebenso können darüber Verkaufs- und Umsatzzahlen gesteigert werden. Bei aller Digitalisierung, wollen Menschen weiterhin mit Menschen interagieren und kommunizieren. Wie man als Autohaus, mehr Interaktion auf Instagram erzielt, erfährst Du in diesem Artikel.

Positive Effekte durch mehr Interaktion auf Instagram

Wir werden immer wieder von Autohaus-Inhabern gefragt, wie man zum Beispiel Autos oder Werkstatt-Dienstleistungen über Instagram verkauft. Diese Antwort ist sehr komplex und es gibt verschiedene Wege dies zu erreichen. Dennoch ist ein Aspekt fast immer notwendig um über Social Media zu verkaufen. Es ist die Interaktion. Das wechselseitige aufeinander Einwirken von Autohaus und Kunde/User macht Unternehmen greifbar und nahbar. Dieser heisse Draht zum Kunden, kann proaktiv genutzt werden um folgende positive Effekte zu erzielen.

  • Proaktive Beeinflussung von Kaufentscheidungen
  • Aufbau einer eigenen Fanbase/Community
  • Steigerung des Vertrauens zum Unternehmen
  • Steigerung der Reichweite und Sichtbarkeit des Autohaus Instagram Accounts

Was für Formen der Interaktion auf Instagram gibt es?

Bevor wir im nächsten Absatz, zu den 5 Autohaus-Tipps für mehr Interaktion auf Instagram kommen, ist es wichtig zu klären was es für Arten der Interaktion gibt. Die bekannteste Art sind Likes und Kommentare. Diese nach aussen hin sichtbaren Interaktionen, sind für viele Autohäuser ein wichtiger Punkt um die Wirksamkeit der eigenen Social-Media-Aktivitäten zu bewerten. Allerdings ist dies nur eine Seite der Medaille. Denn was nützen mir viele Likes, wenn diese sichtbare Interaktion NICHT dazu führt, direkt mit dem Kunden in Kontakt zu treten. Es ist für Unternehmen viel wirksamer, eine Eins-zu-Eins Kommunikation hervozurufen. Wie vor Ort im Showroom, ein persönlicher Austausch auf Augenhöhe ist gefragt. Dieser sollte immer angestrebt werden und zum Beispiel via Messengerfunktion (DM) umgesetzt werden. Auf Kommentare zeitnah und zieführend einzugehen, ist natürlich Pflicht.

Um diesen direkten Austausch herzustellen, liefern eine Reihe von nach aussen hin nicht direkt sichtbaren Interaktionen eine passende Grundlage. Dazu zählen unter anderem Reaktionen auf Umfragetools, Erwähnungen in Beiträgen, Antworten auf Fragesticker, Direct Messages (DM), Countdown-Tool, Verwendung von bestimmten Hashtags, gespeicherte Beiträge usw.

Die 5 Autohaus-Tipps für mehr Interaktion auf Instagram

  1. Animiere die User zu kommentieren – Um das zu erreichen, ist es wichtig gezielt Fragen zu stellen. Eine weitere Option ist es bewusst, nach der Meinung zu fragen oder die Ergänzung eines Satzes herauszukitzeln. Je mehr Kommentare existieren, umso relevanter wird der Post eingestuft und wahrgenommen. Autohaus-Praxisbeispiel: Frage im ersten Satz der Caption, „Bist du schon mal Elektroauto gefahren und konntest das lautlose Dahingleiten geniessen?“. Wer darauf mit „Nein“ antwortet, kann zu einer Probefahrt eingeladen werden. Wer mit „Ja“ antwortet, kann nach einem Erfahrungsbericht gefragt werden. = Potential Probefahrt!
  2. Nutze den Umfrage-Sticker in den Stories – Umfragen sind online wie offline, ein super Werkzeug um Meinungen, Stimmungen und Trends einzufangen. Über soziale Netzwerke wie Instagram, hat man dazu noch den grossen Vorteil, sehr schnell und einfach an Ergebnisse zu gelangen. Die Abstimmungen in einer Storie-Umfrage, lassen sich wunderbar als Grundlage zum direkten Austausch nutzen. Autohaus-Praxisbeispiel: In einer Abstimmung soll gevotet werden, ob Alufelge A oder Alufelge B optisch besser auf den neuen Vorführwagen passt. Je nachdem, welche Variante der User gewählt hat, kann man ihm nach Rückfrage per Direct Message, ein Bild aus dem Felgenkonfigurator adaptiert auf sein Fahrzeug schicken. Damit er sieht wie die Felge, die er ja augenscheinlich ansprechender findet, auf seinem Auto aussieht. = Potential Felgenverkauf!
  3. Der Chat-Sticker in den Stories – Um mit einer vorab definierten Zielgruppe in den direkten Austausch zu kommen, bietet sich ein Gruppenchat an. Dieser wird in den Stories als Chat-Sticker eingebaut. Wer sich als User angesprochen fühlt, kann mit einem Klick darauf, dem Chat unkompliziert beitreten. Autohaus-Praxisbeispiel: In der Storie wird in mehreren Bildern oder Videosequenzen gezeigt, wie in der Werkstatt eine Klimaanlagenwartung am Kundenauto durchgeführt wird. Am Ende der Storie wird der Chat-Sticker eingebaut und mit dem Wortlaut „Deine Fragen beantworten wir im Technik-Chat“ beschriftet. Wer daran teilnimmt, hat anscheinend einen Informationsbedarf. Dieser muss gedeckt und proaktiv genutzt werden. = Potentail Verkauf Klimaanlagenwartungen!
  4. Animiere die User bestimmte Hashtags oder Peopletags zu verwenden – Um mehr Reichweite und Sichtbarkeit zu erlangen, ist es sinnvoll einen Autohaus spezifischen Hashtag und auch den Peopletag zu verwenden sowie für dessen Verbreitung zu sorgen. Eine Möglichkeit ist es, die User zu animieren das Autohaus in ihrem eigenem Post zu markieren/taggen. Autohaus-Praxisbeispiel: In einem Gewinnspiel werden die User animiert, ihr eigenes Auto zu posten. In der Caption soll ein auf das Autohaus bezogener Text oder Claim stehen, inklusive Hashtag und Peopletag. Als Beispiel könnte stehen „Mein Auto fährt wie auf Schienen dank Autohaus XY ! #autohausxy @autohausxy“. Dieser Post sorgt für mehr Reichweite und positive Reputation. Das Autohaus selbst, kann diesen Beitrag dann in seiner Storie reposten und weitere positive Effekte erlangen. = Potential Neukundengewinnung!
  5. Like und kommentiere selbst fremde Beiträge – Das was die User tun sollen, nämlich fleissig liken und kommentieren, sollte man als Autohaus auch selbst tun. Soziale Netzwerke leben von Austausch, also nicht nur nehmen sondern auch geben. Autohaus-Praxisbeispiel: Über die Suchfunktion, grenzt man anhand von Hashtags und Location, zum Beispiel die Zielgruppe der Modell XY Fahrer aus dem lokalen Marktumfeld ein. Danach werden die Beiträge dieser User bewusst geliked und mit relevanten Kommentaren versehen. Dadurch schafft man Sichtbarkeit und kann in einen direkte Interaktion mit potentiellen Kunden kommen. = Potential Neukundengewinnung!

 

Fazit

Soziale Netzwerke wie Instagram, leben von Interaktion und Kommunikation. Der langfristige Erfolg von Unternehmen im Bereich Social Media, hängt sehr stark von diesen Faktoren ab. Für Autohäuser und Automobilhändler, gibt es eine grosse Anzahl an Möglichkeiten, um tatsächlich in einen vielversprechenden direkten Austausch mit Kunden zu treten. Blenden lassen sollte man sich nicht, von Likes oder Gefällt mir Angaben. Diese sagen im Endeffekt sehr wenig über die tatsächliche Wirkung der Social-Media-Präsenz aus. Ausserdem deuten aktuelle Entwicklungen darauf hin, das es sehr wahrscheinlich dazu kommen wird, dass Likes für den User nicht mehr sichtbar sein werden. Die Feldversuche und Tests dazu laufen bereits. Damit würde die Wirkung und der Einfluss von Likes, völlig neu bewertet werden.

Benötigst Du Unterstützung, um die 5 Autohaus-Tipps für mehr Interaktion auf Instagram, für Dein Autohaus umzusetzen? Dann schreibe mir eine Nachricht oder rufe einfach an.

Dein Stefan Jentzsch

Interaktion auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kundenstimmen:

5 out of 5 stars

Mitglied im:

Der Mittelstand. BVMW > Bundesverband mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.V.

Bekannt aus:


© 2019 auto-vita.de

Alle Rechte vorbehalten.
Alle auf diesen Seiten verwendeten Markenzeichen, Produktnamen, Handelsnamen oder Logos sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Rechteinhabern steht es jederzeit frei, einer Verwendung zu widersprechen.
Stefan Jentzsch ist zertifizierter Partner und Board-Member im automotive-heads.com Netzwerk. automotive-heads.com entwickelt, patentiert, plant, fertigt und liefert innovative digitale Konzepte für die Automobilindustrie. Dienstleistungen und Systeme für Autohäuser, Werkstätten und Zulieferer. Digitales-Marketing für automotive Produkte, Systeme, Verfahren, Rechte, Ideen und Lizenzen. Venture-Capital & Seed-Investments. - ...we drive your sales!
Brauchen Sie Hilfe? Chatten Sie mit uns