Autohaus- und Automotive-Marketing. Automotive Blogger, Keynote-Speaker, Founder & Consultant.
Influencer Marketing im Autohaus

Influencer Marketing im Autohaus – Tipps und Empfehlungen

Mehr Reichweite, höhere Sichtbarkeit und mehr Verkäufe in Sales und Aftersales!? Ja das alles ist mit Influencer Marketing im Autohaus möglich. ABER! Bevor ein Autohaus mit Influencern kooperiert und kommerzielle Ziele verfolgt, muss es seine Social-Media-Hausaufgaben machen. Wir gehen auf die gängigsten Stolperfallen ein.

Wir sehen in unserer täglichen Arbeit, dass es bei einem Großteil der deutschen Autohäuser welche im Bereich Social Media unterwegs sind an den Grundlagen fehlt. Basics um überhaupt erfolgreich Influencer Marketing im Autohaus betreiben zu können. Dies gilt im Bezug auf rechtliche sowie nutzerorientierte Aspekte! Was droht sind Abmahnungen und/oder ausbleibender Erfolg dieser Marketing-Aktivitäten. Übrigens ist dies völlig unabhängig ob familiengeführter Betrieb, Autohausgruppe, Niederlassung oder freier Automobilhandel.

Was ist Influencer Marketing im Autohaus

Das Wort Influencer stammt ab vom englischen „to influence“ also beeinflussen. Im Marketing sind damit Meinungsmacher mit einer reichweitenstarken Community gemeint. Die Grundlage ist das Vertrauen welches der Influencer bei seiner Community geniesst. Das ist auch schon der wichtigste Punkt! Nur wenn Glaubwürdigkeit und Wertigkeit kombiniert mit der passenden Botschaft clever eingesetzt wird, kann ich als Autohaus meine eigene Markenbotschaft an die Community des Influencers übermitteln.

Ein einfaches Beispiel dazu

Nehmen wir an ein Influencer hat vor kurzem für ein Elektrofahrzeug mit dem „emotionalen Trigger Umweltbewusstsein“ geworben. Er hat sich damit augenscheinlich identifiziert und diese Message nach aussen getragen. Zum Beispiel über Instagram und YouTube. Nun kurze Zeit später, sitzt dieser Influencer im PS-starken V8 SUV und lobt diesen in den höchsten Tönen ohne den Aspekt Umweltbewusstsein zu berücksichtigen. Wie wirkt das auf seine Community und was wird passieren?

  • Es wirkt nicht authentisch.
  • Der Influencer macht sich sehr unglaubwürdig.
  • Der gewünschten Erfolg der Kampagne bleibt sehr wahrscheinlich aus.
  • Ich als Autohaus werde damit eventuell negativ in Verbindung gebracht.

Die Grundlagen zum Influencer Marketing im Autohaus

Will ich als Unternehmen mit externen Influencern zusammenarbeiten, so muss ich mir vorab über eigene interne Massnahmen & notwendige Basics Gedanken machen. Zu den rechtlichen Aspekten zählen zum Beispiel:

  • Trennungsgebot von Inhalten (werblich / redaktionell)
  • Verbrauchskennzeichnungsverordnung laut EnVKV
  • Impressumspflicht laut §5 Telemediengesetz (TMG)
  • Korrekte Werbekennzeichnung (Wording, Platzierung etc)

Zu den nutzerorientierten Aspekten gehört es vor allem, den passenden Influencer samt adäquater Zielgruppe mit dem richtigen Produkt und einer eindringlichen Botschaft zu kombinieren. An dieser Herausforderung hängt der gesamte Erfolg der Kampagne! Natürlich muss sich auch der Influencer selbst an Gesetzesvorgaben halten. Dieser Punkt sollte auch zwingend Vertragsbestandteil zwischen Autohaus und Influencer sein!

Mitarbeiter als Influencer im Autohaus

Was in diesem Kontext auch gern vergessen wird, sind die eigenen Mitarbeiter. Mit ihren privaten Social-Media-Kanälen und entsprechenden „Autohaus-Content“, können diese unter Umständen aus rechtlicher Sicht mal ebenso als Influencer mit entsprechenden Auflagen wie einer Impressumspflicht gewertet werden. Also auch da gibt es Handlungs- sowie Aufklärungsbedarf, um bösen Überraschungen vorzubeugen. Das ist ein Bestandteil der sogenannten Social-Media-Guidelines, welche ich als Autohaus einführen sollte. Allein schon zur Dokumentation, dass die Mitarbeiter und Beteiligten entsprechend nachvollziehbar unterrichtet wurden. Ebenso um die Mitarbeiter, welche auch wichtige Markenbotschafter sind, zu sensibilisieren und mit Wertschätzung an dem langfristigen Projekt „Social Media“ zu beteiligen.

Neues Gesetz zur Kennzeichnung werblicher Inhalte in sozialen Medien

Das die Bundesregierung aktuell ein Gesetz zur Kennzeichnung werblicher Inhalte in sozialen Medien angekündigt hat, nehmen wir mal so hin und warten auf das Ergebnis. Im Endeffekt ändert das wahrscheinlich nicht viel an der aktuellen Gesetzeslage. Denn eine gültige Kennzeichnungspflicht besteht ja auch jetzt schon! Man muss es halt wissen und umsetzen.

Fazit zum Influencer Marketing im Autohaus

Ja, Influencer Marketing kann für Autohäuser ein nützlicher Baustein sein, um via Social-Media Unternehmensziele zu erreichen. Grundlage ist dabei ein Influencer, auch sehr gern ein Micro-Influencer mit hohem Trust-Faktor, der zum Unternehmen und der Philosophie passt. Vorher gilt es aber die notwendigen Grundlagen zu schaffen, um rechtlich sicher und maximal erfolgreich zu sein!

Wenn man das Wort „Influencer“ durch „Meinungsführer“ ersetzt, klappt es vielleicht besser mit dem Verständnis 😉 Denn die positive Wirkung und der Einfluss derer auf das Automobil-Marketing, ist nicht weg zu diskutieren!

👉 Der Meinungsführer / Key Opinion Leader, genießt das Vertrauen der Zielgruppe und ist wichtiger Multiplikator.

👉 Die Kaufentscheidung der Konsumenten wird nachweislich durch Meinungsführer / Key Opinion Leader beeinflusst.

👉 Information, Inspiration, E-Commerce sind wichtige Bestandteile der (digitalen) Customer Journey.

👉 Traditionelle Vertriebsmodelle stehen unter hohem Transformationsdruck.

Empfehlung zum Influencer Marketing im Autohaus

Der Social-Media-Auftritt vom Autohaus sollte nur von geschulten Mitarbeitern oder einer spezialisierten Agentur betreut werden. Online-Marketing ist jetzt schon eine elementare Säule für den Unternehmenserfolg. Unsere Autohaus-Kunden profitieren im Bereich Social Media von unserem Expertenwissen, unseren eigenen Social-Media-Tools und unserem Netzwerk mit Zugriff auf über 1000 Automotive-Influencer!

Wollen wir das Thema Influencer Marketing im Autohaus gemeinsam erfolgreich anpacken, dann melde Dich bei mir!

Dein Stefan Jentzsch

FOLLOW ME ON INSTAGRAM

Instagram im Autohaus
Danke fürs Folgen 😉

 

Auch interessant in diesem Bereich:

Tipps und Tricks zur Impressumspflicht auf Instagram

… oder auch…

Warum Influencer die Autohändler der Zukunft sind

Impressum, Impressumspflicht, Influencer Marketing, Social Media Marketing im Autohaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kundenstimmen:

5 out of 5 stars

Mitglied im:

Der Mittelstand. BVMW > Bundesverband mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.V.

Bekannt aus:


© 2019 auto-vita.de

Alle Rechte vorbehalten.
Alle auf diesen Seiten verwendeten Markenzeichen, Produktnamen, Handelsnamen oder Logos sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Rechteinhabern steht es jederzeit frei, einer Verwendung zu widersprechen.
Stefan Jentzsch ist zertifizierter Partner und Board-Member im automotive-heads.com Netzwerk. automotive-heads.com entwickelt, patentiert, plant, fertigt und liefert innovative digitale Konzepte für die Automobilindustrie. Dienstleistungen und Systeme für Autohäuser, Werkstätten und Zulieferer. Digitales-Marketing für automotive Produkte, Systeme, Verfahren, Rechte, Ideen und Lizenzen. Venture-Capital & Seed-Investments. - ...we drive your sales!
Brauchen Sie Hilfe? Chatten Sie mit uns